Zu allen Leistungen

Climate Governance.
Effektive Umsetzung von Klimastrategien.

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen Klimastrategien erfolgreich umsetzen kann und steigern Sie die Effektivität und Transparenz Ihrer Klimaaktivitäten. Wir beraten Sie bezüglich der gesetzlichen Anforderungen, Stakeholder*innen-Erwartungen und internen Zielsetzungen, die eine transparente Messung und Überwachung von CO2-Daten erforderlich machen. Auch bei den Themen nachhaltige Berichterstattung, Entwicklung maßgeschneiderter Frameworks und bei der Beratung zur Auswahl geeigneter Tools, sind wir Ihr professioneller Partner.

Interner CO2-Preis. Vorteile der Dekarbonisierung.

Hohe Emissionen können zukünftig für Unternehmen einen immer größeren Risikofaktor darstellen, da diese höchstwahrscheinlich in Zukunft mit Kosten verbunden sein werden. Energieeffizienter werden, nachhaltige Investitionsstrategien fördern und auf die zunehmende Regulierung von Emissionen vorbereitet sein – die Vorbereitung auf eine kohlenstoffarme Welt und die Lenkung Ihrer Treibhausgasemissionen können die Dekarbonisierung rentabel machen. Immer mehr Unternehmen setzen daher bereits heute auf einen internen CO2-Preis.

Förderung der Klimabilanz, Risikomanagement und Nachhaltigkeitsmanagement.

Die Einführung eines internen CO2-Preises bietet Unternehmen verschiedene Vorteile und Anreize im Zusammenhang mit dem Klimaschutz. Die Internalisierung der CO2-Kosten ermöglicht eine marktorientierte Verbesserung Ihrer Klimabilanz und eine Verringerung Ihres CO2-Fußabdrucks. Außerdem kann Ihr Unternehmen durch die Vorwegnahme zukünftiger politischer Regelungen den CO2-Preis als Vorbereitung auf kommende rechtliche Anforderungen einführen und Inverstor*innen sowie Aktionär*innen überzeugen, dass Sie klimarelevante Risiken und Chancen erkennen und wirksam managen.

Ein interner CO2-Preis schafft zudem Anreize für Investitionen, ermöglicht die Erschließung neuer Märkte und kann zur Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen dienen, indem ein Budgetpool oder ein CO2-Preisfonds eingerichtet wird. Zudem ermöglicht er Unternehmen, physische und politische Risiken in globalen Lieferketten zu erkennen und zu vermeiden, um ihre Resilienz zu stärken. Die Einführung eines internen CO2-Preises demonstriert Ihre unternehmerische Nachhaltigkeit und stärkt das Engagement für Kund*innen, Mitarbeitende und andere Interessengruppen. Er kann Ihr Unternehmen dabei unterstützen, Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu managen, indem Sie Ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduzieren und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel ergreifen. Letztlich kann ein interner CO2-Preis dazu beitragen, Mitarbeitende bei Entscheidungen zu sensibilisieren und das Bewusstsein für unternehmerischen Klimaschutz zu schärfen.

sustainable nachhaltigkeitsberatung landuse agricultural solutions climate solutions v2

In drei Schritten zur Implementierung des internen CO2-Preises.

sustainable nachhaltigkeitsberatung status quo analyse
Status Quo Analyse:

 

  • Analyse des Anwendungsfalls im Unternehmen und Festlegung des ICP Typs
  • Analyse des Controlling- und Investitionsplanungsprozesses zur Bestimmung des Umsetzungsansatzes
  • Analyse der THG-Bilanz sowie bereits durchgeführte Reduktionsiniatitiven oder erhobene Reduktionspotentiale, um eine Preissensitivitätsanalyse durchzuführen
  • Stakeholder-Analyse, um Anforderungen für die interne CO2-Preisgestaltung (ICP) zu identifizieren
  • Benchmark-Analyse, um bewährte Verfahren zu identifizieren und die Position von GEA als Vorreiter zu stärken
  • Umfeldanalyse mit Preisniveaus, Current Practices sowie Empfehlungen aus der Wissenschaft bzw. Institutionen
  • Erstellung eines umfassenden Bildes der internen und externen Anforderungen für eine ICP
sustainable nachhaltigkeitsberatung entwicklung c02 preisszenarien
Entwicklung von CO2-Preisszenarien:

 

  • Definition der Systemgrenzen für die ICP-Implementierung
  • Durchführung einer Sensitivitätsanalyse zur Bestimmung eines ICP-Levels unter Berücksichtigung interner Informationen und externer Praktiken
  • Entwicklung effektiver ICP-Szenarien zur Bewertung wirtschaftlicher und Umweltauswirkungen, z. B. Bewertung der Auswirkungen unterschiedlicher Preisniveaus auf bestehende CAPEX-Investitionsentscheidungen
  • Entwicklung eines Vorschlags zur Integration des ICP-Prozesses in CAPEX-Entscheidungen
  • Top-down-Schätzung der Implementierungsressourcen und des Zeitplans
sustainable nachhaltigkeitsberatung implementierung internen co2 preis
Implementierung des Internen CO2-Preis:

 

  • Entwicklung einer Roadmap für die ICP-Implementierung innerhalb des Unternehmens
  • Unterstützung bei der Kommunikation des CO2-Preises im Unternehmen
  • Erarbeitung von Anpassungen in unternehmerischen Prozessen
  • Durchführung einer Rolloutplanung
  • Erstellung einer Entscheidungspräsentation für die Vorstandssitzung, einschließlich der
  • Schaffung eines Bewusstseins für die Dringlichkeit der ICP-Implementierung, Festlegung des internen CO2-Preisniveaus, Definition der Treibhausgas-Emissionsgrenzen und Integration in die Geschäftsprozesse.

Analyse von CO2-Preisszenarien.

Ein wichtiger Aspekt besteht darin, verschiedene Szenarien hinsichtlich des Preisniveaus, der Dynamik und der regionalen Unterschiede des CO2-Preises abzuleiten. Dabei werden sowohl die wirtschaftlichen als auch die Umweltauswirkungen bewertet, einschließlich der möglichen Auswirkungen auf bestehende Investitionsentscheidungen. Darüber hinaus wird ein Vorschlag erarbeitet, um eine finanzielle Bewertung von Reduktionsinitiativen durchzuführen und diese in die bestehenden Entscheidungsabläufe und den Budgetfreigabeprozess zu integrieren.

sustainable Nachhaltigkeitsberatung Beratung

Ziele und Kennzahlen. Effektives KPI-Management.

Bei der Umsetzung von Klimastrategien in einer Organisation spielen Key Performance Indicators (KPIs) und Ziele eine entscheidende Rolle, da sie zur erhöhten Transparenz, Rechenschaftspflicht und zielgerichteten Zielverteilung beitragen. KPIs dienen als Instrumente zur Messung und Steuerung der Zielerreichung. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl passender KPIs, um die Umsetzung der gesetzten Klimaziele zu gewährleisten und begleitet hierbei auch die entsprechende Übersetzung auf die Organisationsstruktur, beispielsweise durch die Entwicklung von segmentspezifischen und funktionellen Target Breakdown, die eine operative Umsetzung erlaubt.

Durch die Aufschlüsselung der Treibhausgasemissionen auf organisatorische Einheiten basierend auf der Emissionsintensität gewinnt Ihr Unternehmen Transparenz über die Ursachen der Emissionen. Für Unternehmen wird es eine immer wichtigere Rolle spielen, sinnvolle KPI zur internen und externen Steuerung sowie Kommunikation nutzen zu können, um den Anforderungen gerecht zu werden, und die Ziele entsprechend zu erreichen
 
Die Verknüpfung finanzieller Leistungskennzahlen mit Umweltkennzahlen kann insbesondere für Unternehmen mit erwartetem Wachstum und steigenden Berichtspflichten gegenüber Stakeholder*innen relevant sein.

KPI-Management für Klimastrategien.

Wir erstellen für Ihr Unternehmen eine Status-Quo-Analyse der internen Prozesse und Verantwortlichkeiten und erarbeitet KPIs auf Basis der Klimastrategie Ambition. Wir entwickeln Target Breakdowns, die eine bedarfsgerechte Verteilung der Ziellasten über alle relevanten Scopes ermöglichen. Dies umfasst eine detaillierte Aufschlüsselung auf funktionaler und segmentspezifischer Ebene. Zudem werden Emissionsprofile erstellt, um die Treibhausgasemissionen zu analysieren. Durch die Zuordnung der Emissionen zu organisatorischen Einheiten basierend auf ihrer Emissionsintensität gewinnen wir Transparenz über die Ursachen der Emissionen. Diese Aufschlüsselung ermöglicht es uns, Ziele zuzuweisen, die entweder auf dem Verursacherprinzip oder dem Reifegradprinzip basieren. Diese Zielbeiträge gewährleisten, dass jede organisatorische Einheit proportional zur Gesamtzielsetzung beiträgt und fördern ein Gefühl der Verantwortung in der gesamten Organisation.

sustainable Nachhaltigkeitsberatung Landuse and Agricultural Solutions Konferenztisch sustainable Nachhaltigkeitsberatung Analyse

Entwicklung von Organisationsstrukturen. Priorisierung, Verantwortlichkeiten und Kommunikation.

Nach der Entwicklung von KPIs ist es wichtig, entsprechende Governance-Strukturen zu etablieren, die für die Umsetzung und Erreichung der Ziele verantwortlich sind.
Die Integration einer Klimastrategie in die Governance-Struktur eines Unternehmens ist von großer Bedeutung, um dem Klimamanagement ausreichend Priorität einzuräumen. Das Klimamanagement sollte auf der obersten Organisationsebene verankert sein, um sicherzustellen, dass es als integraler Bestandteil des Unternehmens betrachtet wird. Unternehmen werden zunehmend dazu aufgefordert, Klimaschutz in ihre strategische Ausrichtung einzubeziehen, die Anpassung der Governance-Struktur ermöglicht eine effektive Steuerung des Klimamanagements und die klare Festlegung von Verantwortlichkeiten.

Die Größe und Komplexität des Unternehmens bestimmen die Anzahl der Verantwortlichen und die Organisationsstruktur, die erforderlich sind.
Die Einbindung einer Nachhaltigkeitsabteilung oder eines Nachhaltigkeitsausschusses erleichtert die Einführung und Koordination des Klimamanagements. Ein Nachhaltigkeitsboard auf oberster Managementebene trifft wesentliche Entscheidungen zur Klimastrategie und zur Allokation von Ressourcen. Ein Nachhaltigkeitskomitee ermöglicht die Integration von Klimamaßnahmen in die Standortplanung und die Geschäftsprozesse. Zudem sind eine offene Kommunikation und Transparenz innerhalb des Unternehmens entscheidend, um Widerstände gegen die Umstellung auf ein Klimamanagement zu überwinden und Akzeptanz sowie Motivation zu fördern.

Erfolgreiches Klimamanagement mit sustainable.

Wir unterstützen Unternehmen dabei, eine effektive Klimastrategie zu entwickeln und umzusetzen. Durch die Analyse und Anpassung der Governance-Struktur, die Einbindung verschiedener Gremien auf operativer und strategischer Ebene sowie die Entwicklung eines transparenten Kommunikationskonzepts und die Einbindung der Mitarbeitenden schaffen wir eine solide Grundlage für erfolgreiches Klimamanagement. Unser Ziel ist es, Unternehmen bei der Verankerung des Klimaschutzes als integralen Bestandteil ihrer Unternehmensstrategie zu unterstützen und einen nachhaltigen Erfolg in einer kohlenstoffarmen Zukunft zu ermöglichen.

sustainable Nachhaltigkeitsberatung csrd nachhaltigkeit european green deal v3

Gestaltung einer effektiven Governance-Struktur für erfolgreiches Klimamanagement.

Im Rahmen der Analyse und Bewertung der aktuellen Governance-Struktur wird eine gründliche Überprüfung durchgeführt, um festzustellen, inwieweit Ihr Klimamanagement bereits in die bestehenden Strukturen integriert ist. Dabei werden potenzielle Lücken und Möglichkeiten zur Anpassung der Struktur identifiziert. Es werden außerdem Prozessanpassungen und Anreizstrukturen erarbeitet, um das Klimamanagement zu unterstützen. Zudem entwickeln wir Entscheidungsvorlagen, die dem Management als Leitfaden für die Umsetzung dienen sollen.

Um das Wissen rund um das Klimamanagement zu formalisieren, wird ein Klimastrategie-Handbuch erstellt, das Regeln, Prozesse und wissenswerte Informationen enthält. Des Weiteren werden detaillierte Implementierungspläne erarbeitet, die einen konkreten Fahrplan für die Umsetzung der neuen Governance-Struktur vorgeben. Dabei werden Zeitpläne, Meilensteine und die erforderlichen Ressourcen festgelegt. Um klare Strukturen zu schaffen, werden Prozesse, Verantwortlichkeiten, Fristen und Key Performance Indicators (KPIs) detailliert dargestellt.
 
Wir entwickeln ein umfassendes Kommunikationskonzept, das einen Kommunikationsplan umfasst. Dieser Plan legt geeignete Kommunikationswege und -mittel fest, um transparente und verständliche Informationen über das Klimamanagement in der gesamten Organisation zu verbreiten und die Mitarbeitenden aktiv einzubeziehen. Die Einbindung der Mitarbeitenden wird gefördert, indem ihnen Möglichkeiten geboten werden, ihre Ideen, Bedenken und Vorschläge zum Klimamanagement einzubringen. Zudem werden Feedback-Mechanismen etabliert, um einen offenen Dialog zu ermöglichen und das Engagement der Mitarbeitenden zu steigern. Um das Bewusstsein der Mitarbeitenden für den Klimawandel und die Bedeutung des Klimamanagements zu stärken, werden Schulungen und Workshops durchgeführt. Dabei wird ihnen vermittelt, welche Rolle sie bei der Umsetzung der Klimastrategie spielen.
 
Zudem wird eine transparente Berichterstattung aufgebaut, indem geeignete Berichtsmechanismen entwickelt werden. Diese ermöglichen regelmäßige Updates über den Fortschritt des Klimamanagements und stellen verständliche Informationen über Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse für die Mitarbeitenden bereit.
 
Zur Förderung des Engagements der Mitarbeitenden wird eine Incentive-Struktur entwickelt, um Anreize für ihre aktive Beteiligung am Klimamanagement zu schaffen.

Monitoring, Verifizierung & Reporting. Erfüllung gesetzlicher Anforderungen.

Es gibt verschiedene Gründe, warum Unternehmen gesetzliche und regulatorische Anforderungen zur Offenlegung von CO2-Daten erfüllen müssen. Es herrscht zum einen eine steigende Nachfrage von Stakeholder*innen wie Investoren*innen, Kunden*innen und Lieferant*innen nach Transparenz und Nachweisbarkeit in Bezug auf die Umweltleistung und Klimastrategie von Unternehmen.

Ein weiterer Grund für die Messung und Überwachung von CO2-Daten liegt in den internen Zielsetzungen von Unternehmen. Viele Unternehmen setzen sich eigene Klimaziele und möchten den Fortschritt bei der Reduzierung ihrer Emissionen messen und überwachen. Dadurch können sie sicherstellen, dass sie ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen und ihre Klimastrategie erfolgreich umsetzen. Darüber hinaus spielt das Risikomanagement eine wichtige Rolle. Das Messen und Überwachen von CO2-Daten ermöglicht es Unternehmen, potenzielle Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel und Klimapolitik frühzeitig zu erkennen. Durch diese frühzeitige Erkennung können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um die Resilienz des Unternehmens zu stärken und mögliche negative Auswirkungen zu minimieren.

sustainable Nachhaltigkeitsberatung sustainable change nachhaltigkeit im unternehmen v2 sustainable Nachhaltigkeitsberatung Wald von oben
sustainable Nachhaltigkeitsberatung Stefanie

Dies umfasst die Entwicklung geeigneter Berichtsformate, Dashboards und Kommunikationsmaterialien, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, Ihre Bemühungen in Bezug auf CO2-Performance und Fortschritte bei der Klimastrategie klar und verständlich darzustellen. Darüber hinaus beraten wir Ihr Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Tools und Softwarelösungen, die das Messen, Überwachen und Berichten von CO2-Daten erleichtern. Dieser Prozess beinhaltet die Bewertung der vorhandenen Managementstrukturen und die Integration der ausgewählten Tools in bestehende Prozesse, um eine nahtlose und effiziente Datenerfassung und -analyse zu gewährleisten.

Framework zur Überwachung der Klimastrategie. Ziele, Berichtswesen und Toolberatung durch sustainable.

Wir unterstützen Sie dabei, ein entsprechendes Framework aufzusetzen, um Ihre Klimastrategie kontinuierlich zu messen, zu überwachen und bei Bedarf einzugreifen. Dieser Prozess beinhaltet die Festlegung von spezifischen Zielen, Indikatoren und Kennzahlen, die es ermöglichen, den Fortschritt und die Performance zu verfolgen. Um ein transparentes und aussagekräftiges Berichtswesen aufzubauen, welches die CO2-Performance und den Fortschritt bei der Klimastrategie effektiv kommuniziert, bieten wir ebenfalls Unterstützung.

sustainable nachhaltigkeitsberatung Sustainovation innovationsprozesse nachhaltige geschaeftsmodelle
Kreishintergrund

Jetzt anfragen und Klimastrategien erfolgreich umsetzen.


* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Timo Ernst Kreishintergrund
Ihr Ansprechpartner
Timo Ernst
Senior Manager
T

+49 (157) 80 62 54 08